Zusammenarbeit mit anderen Organisationen

Benevol Graubünden

Benevol Graubünden berät interessierte Menschen und vermittelt Einsätze bei Mitgliederorganisationen im ganzen Kanton Graubünden. Sie unterstützen Organisationen, Vereine und Institutionen in allen Fragen der Freiwilligkeit. Neben anderem führen sie laufend Weiterbildungskurse für Freiwillige und für Organisationen durch.

Bündner Verband für Sport

Der Bündner Verband für Sport (BVS) ist die Dachorganisation der privat-rechtlich organisierten Bündner Sportverbände und -vereine und Interessengemeinschaften des Sports, die olympische und nichtolympische Sportarten vertreten.

Als Dachorganisation des Bündner Sports

  • vertritt der BVS die Interessen des privat-rechtlich organisierten Bündner Sports gegenüber der Oeffentlichkeit, den Behörden sowie anderen Organisationen.
  • fördert er den Breitensport und unterstützt über die Mitgliederverbände und -vereine den Spitzensport.
  • setzt er sich für die Anerkennung des Sports als bedeutenden Faktor in der Gesellschaft ein.

Kulturlegi

Die KulturLegi Chur braucht es, weil sich 10% der Churer Bevölkerung, darunter viele kinderreiche Familien, oft kulturelle Veranstaltungen oder Freizeit- und Weiterbildungsangebote aus finanziellen Gründen nicht leisten können. Dies bringt für die Betroffenen ein erhebliches Mass an sozialer Benachteiligung und Reduktion der Lebensqualität mit sich. Menschen, die von Armut betroffen oder bedroht sind, brauchen durchschnittlich 50% ihres Einkommens für Wohnen und Essen.

Um armutsbedingten Ausgrenzungen entgegenzuwirken, wurde 2003 in Winterthur schweizweit die erste KulturLegi eingeführt. Sie etablierte sich erfolgreich und es folgten die KulturLegis Kanton Zürich, Kanton Bern, Zentralschweiz und die KulturLegi Freiburg und Region. Im Mai 2007 fiel in Zusammenarbeit mit der Stadt Chur der Startschuss für die KulturLegi Chur.

VBU (Vereinigung Bündner Umweltorganisationen)

Die vbu ist die Dachorganisation verschiedener Bündner Umweltorganisationen. Neben kantonalen Sektionen der grossen schweizerischen Umweltorganisationen sind auch regionale Gruppen und Gönnerorganisationen mit dabei. Die Organisationsstruktur ist einfach. Der Vorstand beschliesst und betreut die Projekte. Jede Organisation hat Anspruch auf eine Vertretung. Grundsätzliche Entscheide werden an der Mitgliederversammlung getroffen. Für grössere Projekte setzt der Vorstand eine Arbeitsgruppe ein, die sich aus verschiedenen Umweltfachleuten und Vorstandsmitgliedern zusammensetzt. Grundsätzlich ist die Mitgliedschaft bei der vbu Organisationen vorbehalten. Einzelpersonen können sich beim vbu-Hunderterclub einschreiben.

Nach oben